DATENSCHUTZERKLÄRUNG

 

I. Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch dieser Webseite


Diese Webseite wird von der Deutschen Telekom als Webserver gehostet. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen der Deutsche Telekom können auf deren Webseite abgerufen werden (http://www.telekom.de/).

Nach Angaben der Deutschen Telekom wird jeder Besucher dieser Homepage in einem Logfile erfasst. Anhand dieses Logfiles werden für den Betreiber dieser Website (Rechtsanwalt Thomas Frank) von der Deutschen Telekom lediglich eine Statistik im Homepagecenter generiert. Um datenschutzkonform zu handeln, werden die IP-Adressen der Besucher auf dem Telekom-Server anonymisiert

Durch den Webserver werden lediglich mögliche Identifizierungsdaten (IP-Adresse) in anonnymisierter Form sowie anonymisierte Zugriffsdaten ohne Personenbezug gespeichert: z.B. der Namen Ihres Internet-Service-Providers, der Name der von Ihnen abgerufenen Daten, das Abrufdatum sowie die Seite, von der aus Sie diese Webseite besuchen. Es findet laut Angaben der Deutschen Telekom keine personenbezogene Speicherung von Daten durch die Deutsche Telekom statt. Eine anderweitige Auswertung oder Verwendung Ihrer Daten erfolgt nicht.

Nach Angaben der Telekom wird beim Aufruf dieser Webseite lediglich ein sogenannter Session-Cookie gesetzt. Sie müssen als Nutzer dieser Webseite einem Session-Cookie nicht explizit zustimmen. Ein Session-Cookie wird beim Schließen des Browsers wieder gelöscht.

Auf dieser Webseite werden Cookies im Übrigen weder von der Telekom noch von dem Anbieter dieser Webseite (Rechtsanwalt Thomas Frank) verwendet.
Durch den Betreiber dieser Webseite (Rechtsanwalt Thomas Frank) findet im Übrigen auf dieser Webseite keine Verarbeitung oder Speicherung personenbezogener Daten statt. Sie haben auch keine Möglichkeit der Eingabe persönlicher Daten auf dieser Webseite.


Sie haben auf entsprechenden Antrag hin das Recht, unentgeltlich Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten zu erlangen. Soweit dem keine rechtliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht, haben Sie das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, sowie Sperrung und Löschung personenbezogener Daten.
 
Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte schriftlich an:

Rechtsanwalt Thomas Frank
Rathausstr. 30/1
74232 Abstatt
E-Mail:kanzlei-frank@t-online.de


II. Weitere Informationen gemäß der EU-Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO):


1. Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist:


Rechtsanwalt Thomas Frank
Rathausstr. 30/1
74232 Abstatt
E-Mail:kanzlei-frank@t-online.de


2. Kontaktaufnahme per E-Mail

Bei der Kontaktaufnahme mit dem Anbieter (zum Beispiel per  E-Mail) werden die mitgeteilten Daten (Ihr vollständiger Name  einschließlich Anrede, Ihre E-Mailadresse sowie weitere von Ihnen freiwillig mitgeteilte personenbezogene Daten, zB. Name der Firma, Anschrift, Kontaktdaten wie Telefon und Telefax). Diese werden für den  Zweck, Ihr Anliegen zu bearbeiten und für den Fall der Bearbeitung von Anschlussfragen gespeichert. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit mir per E-Mail werden die von Ihnen mitgeteilten Daten  von mir gespeichert, um Ihre Fragen beantworten zu können und für die Anbahnung eines Vertragsverhältnis (Rechtsgrundlage dafür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Nr. b DS-GVO).

 

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe der rechtlichen Vorgaben, um das Mandatsverhältnis bzw. die Bearbeitung Ihrer Anfrage und die damit einhergehenden Pflichten zu erfüllen. Hierzu verarbeite ich die für diese Zwecke von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Adresse sowie eventuell weitere für die Mandats-/Fallbearbeitung erforderliche Daten.

Die Erhebung dieser Daten ist Voraussetzung für die Mandatsbearbeitung. Ohne ensprechende Bereitstellung ist keine Mandatsübernahme/-bearbeitung möglich.

Die Rechtgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind in Art. 6 Abs. 1 DS-GVO geregelt. 

Gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DS-GVO ist die Datenverarbeitung berechtigt, wenn die verarbeiteten Daten benötigt werden, um die vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen zu können.

Darüber hinaus ist die Datenverarbeitung  nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 a) DS-GVO rechtmäßig, wenn Sie die freiwillige Einwilligung zu der Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu einem oder mehreren bestimmten Zwecken gegeben haben.

Eine Verarbeitung ist auch nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 f DS-GVO rechtmäßig, wenn die Verarbeitung der Daten für die Wahrnehmung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich sind, sofern nicht die Interessen, Grundrechte oder Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.


4. Empfänger/Weitergabe Ihrer Daten

Die Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur zu folgendem Zwecke:

- Sie haben nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DS-GVO ausdrücklich zur  Weitergabe eingewilligt.

- Die Weitergabe der Daten ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO zur Vertretung Ihrer rechtlichen Interessen (im Rahmen der mir von Ihnen erteilten Vollmacht) notwendig, soweit kein Grund ersichtlich ist, dass Ihr Interesse an der Nichtweitergabe der Daten gewichtiger ist.

- Die Datenweitergabe ist gemäß  Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DS-GVO für die Vertragserfüllung notwendig und gesetzlich zulässig

- Es besteht nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DS-GVO eine gesetzliche Pflicht zur Datenweitergabe.


5. Speicherung Ihrer Daten

Ihre Daten werden nur solange aufbewahrt, wie es zur Vertragserfüllung und den angegebenen Zweck notwendig ist. Der Gesetzgeber sieht etwa im Steuerrecht längere Aufbewahrungsfristen vor. In diesem Fall weden Ihre Daten entsprechend nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen weiter aufbewahrt, allerdings nicht anderweitig verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht gelöscht.


6. Ihre Rechte als von der Datenverarbeitung Betroffener nach der DS-GVO


a. Auskunftsrechte

Sie haben das Recht, vom Verantwortlichen (Rechtsanwalt Thomas Frank) eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, haben Sie das Recht auf Auskunft über die personenbezogenen und Daten ferner auf folgende Informationen:

aa. die Verarbeitungszwecke;

bb. die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werde

cc. die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber

      denen  die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind

      oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in

      Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

dd. falls möglich, die geplante Dauer, für die die personenbezogenen

      Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die 

      Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

ee. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der

      Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf

      Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder

      eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

ff.   das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer

      Aufsichtsbehörde;

gg. wenn die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben

      werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der

      Daten;

hh. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung     

      einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und 

      zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über

      die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten

      Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so haben Sie das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


b. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von mir als Verantwortlichem unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.


c. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, von mir als Verantwortlichem zu verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden und ich bin verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

aa. Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie 

      erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr

      notwendig.

bb. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung   

      gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1  a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 a)

      DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen

      Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

cc. Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die  

      Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten

      Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21

      Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

dd. Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

ee. Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung

      einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem

      Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.

ff.   Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf  

      angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8             Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Habe ich als Verantwortlicher die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und bin ich zu deren Löschung verpflichtet, so treffe ich unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.


d. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von mir als Verantwortlichem die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

aa. die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Ihnen  

      bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die 

      Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,

bb. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der

      personenbezogenen Daten ablehnten und stattdessen die   

      Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten   

      verlangt haben;

cc.  ich die personenbezogenen Daten für die Zwecke der 

      Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie die Daten jedoch zur

      Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von 

      Rechtsansprüchen benötigen, oder

dd. Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1

     DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob die

     berechtigten Gründe unseres Unternehmens gegenüber den Ihren

     überwiegen.

    

e. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben als Betroffener das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie mir als Verantwortlichem  bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und Sie haben das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch mich zu übermitteln, sofern

 aa. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1          DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 a) DS-GVO oder auf einem Vertrag   

       gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DS-GVO beruht und

  bb. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Absatz 1 haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von mir einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.


f. Widerspruchsrecht

aa. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 S. 1 e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Ich verarbeite die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, ich kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

bb. Werden personenbezogene Daten von mir verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

cc. Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

dd. Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligung in die Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen.


g. Automatisierte Entscheidungen einschließlich Profiling

Sie haben als betroffene Person das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Auf Grundlage der erhobenen personenbezogenen Daten findet keine automatisierte Entscheidung statt.


h. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.